Europa in Tirol. #EUinmyRegion

 

Am 8. Juni 2018 fand der vorerst letzte Bürgerdialog aus unserer Reihe Europa in meiner Region am Management Center Innsbruck in Tirol statt. Im Rahmen eines interaktiven World-Cafés konnten die TeilnehmerInnen einen Eindruck einiger EU-kofinanzierter Projekte der Region gewinnen:

An jeder dieser sieben Stationen kamen kleine Gruppen von Menschen mit den ProjektvertreterInnen ins Gespräch (Worum geht es bei dem Projekt? Was sind die Herausforderungen? Welche Auswirkungen hat es? etc). Nach der World-Café-Session wurden die Teilnehmer eingeladen, bei der Podiumsdiskussion mit Miguel Avila (Europäische Kommission), unserem Sprecher und Mitglied des Europäischen Parlaments Othmar Karas, Landeshauptmann und Landtagspräsident a.D. Herwig van Staa und dem Vertreter des Landes Tirol in Brüssel Richard Seeber über die Zukunft der EU-Kohäsionspolitik zur diskutieren.

Die EU-Kohäsionspolitik spielt nach wie vor eine wichtige Rolle für Tirol. Insbesondere haben die Interreg-Programme dazu beigetragen, regionale Barrieren zwischen den historisch zusammengehörigen Regionen Tirol, Südtirol und Trentino
abzubauen. Neben dem Solidaritätsaspekt der EU-Kohäsionspolitik erachteten die Teilnehmer des Dialogs Infrastrukturprojekte wie etwa den Brenner Basistunnel als besonders relevant. Darüber hinaus wurden Forschung und Digitalisierung als Bereiche
genannt, in welche verstärkt investiert werden sollte.

Vor 15 Jahren hat es ausgereicht, ein Word-Dokument einzusenden, um eine 3,5 Mio Projektförderung zu bekommen, wovon man die positiven Effekte heute noch spüren kann. Heute sind die Systeme zu komplex und ineffizient, die bürokratischen Hürden zu hoch. Ich wünsche mir mehr Flexibilität und mehr Qualität, statt Quantität der Projekte.
— eine Teilnehmerin.
 
 

Event-Video

 

Event-Galerie

 
 

„Europa in meiner Region“ ist eine Veranstaltungsreihe des überparteilichen Bürgerforum Europa in Kooperation mit der Europäischen Kommission und dem CCRE-CEMR (Council of European Municipalities and Regions) mit dem Ziel, mit Bürgerinnen und Bürgern in ganz Österreich über das Pro und Contra der EU-Strukturpolitik ins Gespräch zu kommen.

Facebook cover_DE.jpg