Europa-News 08/03

 

Ukraine sperrt österreichischen Rundfunk-Journalisten aus

Kiew hat gegen den ORF-Korrespondenten Christian Wahrschütz ein Einreiseverbot wegen „bewusster Verletzung der ukrainischen Staatsgrenze“ verhängt. Österrreichs Außenministerin Karin Kneissl nannte das Einreiseverbot für Wehrschütz in die Ukraine einen „in Europa inakzeptablen Akt der Zensur“.

„Wir verurteilen dieses mit europäischen Grundwerten völlig unvereinbare Vorgehen und fordern die sofortige Aufhebung des Verbots,“ Kneissl weiter.

Christian Wahrschütz arbeitet für den Österreichischen Rundfunk (ORF) und gehört zu den besonderen Kennern der Situation in Osteuropa und am Balkan.

Einen Schwerpunkt bildet dabei die Berichterstattung über die Ukraine, auch über das Kriegsgebiet im Osten des Landes an der Grenze zu Russland. Trotz des Minsker Abkommens kommt es immer wieder zu Kämpfen in der Ukraine. Eine Lösung des Konflikts scheint weit entfernt.

Mehr dazu auf Euractiv —> Link.